Presse- und sonstige Veröffentlichungen

Volksstimme berichtet über Lappwaldsee

07.02.2022

Wasserqualität, Limnologisches Gutachten und Bebauungsplan sind Thema des Artikels

In einem ausführlichen Beitrag, der am 20. Januar 2022 erschienen ist, porträtiert Volksstimme-Reporter Ronny Schoof den Lappwaldsee. Er geht dabei auch auf die Wasserqualität ein, auf die Aufgaben des Planungsverbandes Lappwaldsee und auf das ausstehende Limnologische Gutachten.  Schoof verdeutlicht, dass der größere Teil des Sees, nämlich 57,5 Prozent, auf dem Gebiet der Gemeinde Harbke liegt. Da derzeit viele Vorhaben rund um den See noch nicht greifbar seien, spiele sich die...

Der Lappwaldsee im Fernsehen

13.01.2022

NDR-Team dreht Beitrag für "Hallo Niedersachsen"

Ein dreiköpfiges Drehteam des NDR hat Helmstedt besucht und einen Beitrag über den Lappwaldsee aufgezeichnet. Reporter Tino Nowitzki befragte vor laufender Kamera den Geschäftsführer des Planungsverbands Lappwaldsee Henning Konrad Otto und seine Stellvertreterin Anja Kremling-Schulz. Der Harbker Bürgermeister Werner Müller stand als stellvertretender Verbandsvorsitzender ebenfalls Rede und Antwort. In den Gesprächen drehte es sich beispielsweise um den derzeitigen Stand der Planungen, die...

Mal sehen, wie ein See entsteht

Lappwaldsee. Foto: Maik Czerwon
08.04.2021

"Rundschau" stellt den Lappwaldsee in Gemeindezeitungen in und um Braunschweig vor.

In den Gemeindezeitungen der "Rundschau", die in und um Braunschweig erscheinen, stellt der Redakteur Dieter R. Doden den Lappwaldsee vor. Unter der Rubrik "KulTour" werden die Leser eingeladen, sich anzuschauen, wie ein See entsteht. Der Autor erlaubt einen Blick in die Vergangenheit, als zwischen Helmstedt und Harbke noch Braunkohle abgebaut wurde. Und er schaut nach vorne. Aus der Tagebaulandschaft wird von Menschenhand ein Tourismus- und Feriengebiet mit überregionaler...

Von der Staub- zur Grünlunge der Region

16.02.2021

IHK Braunschweig berichtet über die Pläne rund um Lappwaldsee und Buschhaus.

Die IHK Braunschweig thematisiert in einem aktuellen online-Beitrag die Entwicklung des historischen Helmstedter Reviers. Der Lappwaldsee dient künftig der Naherholung und soll touristisch genutzt werden. Das Gewässer wird etwa die Ausdehnung des Arendsees bei Salzwedel erreichen und der wasserreichste See in Niedersachsen sein, "reizvoll eingebettet zwischen Elm und Lappwald und sehr gut angebunden an das Schienen-, Straßen- und Radwegenetz", so Autorin Nicole Job. Wie es sich in...

Endgültiger Wasserstand des Lappwaldsees steht noch nicht fest

10.12.2020

103 oder 112,5 Meter über Normalnull? Diese Frage beschäftigt die Planer.

Während einer Sitzung des Planungsverbands Lappwaldsee berichteten Vertreter der Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbauverwaltungsgesellschaft (LMBV) mbH über den Fortgang der Arbeiten am entstehenden Gewässer. Im Fokus steht laut Projektleiter Dietmar Onnasch und Dietmar Wollnitza die Sanierung verschiedener Böschungssysteme. Derzeit ist die LMBV GmbH noch Eigentümerin des Areals mit dem wachsenden See als Herzstück. Allein 4,3 Millionen Euro verschlingt die Sanierung der Hochkippe nordöstlich...

News 6 bis 10 von 16

Lappwaldsee-Flyer zum Download

https://www.stadt-helmstedt.de/fileadmin/user_upload_pvl/Lappwaldsee/flyer2a.JPG

Länderübergreifende Tagebaugeschichte

https://www.stadt-helmstedt.de/fileadmin/user_upload_pvl/Lappwaldsee/Geschichte/Grenze_historisch.jpg
© Helmstedter Revier

Die Region Helmstedt war jahrzehntelang vom Braunkohleabbau geprägt. Der Braunkohlebergbau im Helmstedter Revier reicht zurück bis zum Jahre 1725, in dem der erste Braunkohlefund im damaligen Herzogtum Braunschweig gemacht wurde. Die Helmstedter Braunkohle ist mit 40 Millionen Jahren die älteste in Deutschland. Die    weiterlesen ...

 

Aktueller Wasserspiegel 85,2 m üNN

(gemessen am 1.2.2022)

https://www.stadt-helmstedt.de/fileadmin/user_upload_pvl/Lappwaldsee/Wasserstand.jpg

See-Info-Schautafeln

Auf den See-Info-Schautafeln am Büddenstedter Weg und auf dem Holzberg in Helmstedt wird der aktuelle Wasserstand im Lappwaldsee dokumentiert.

Wasserstandsanzeige am See

Ende Mai 2020 wurde ein Relikt (Förderbandträger) des Tagebaus im Bereich des ehemaligen Grenzkohlepfeilers am Uferbereich in Harbke hinterlassen, an dem der Wasseranstieg des Lappwaldsees vom Rand abgelesen werden kann.

Planungsverband Lappwaldsee
c/o Stadt Helmstedt
Markt 1
38350 Helmstedt

Geschäftsführung
Henning Konrad Otto
Verbandsgeschäftsführer
c/o Stadt Helmstedt
Markt 1
38350 Helmstedt
Telefon: 05351 17- 2000
E-Mail: h.k.otto@stadt-helmstedt.de

Ansprechpartner
Anja Kremling-Schulz
Allgemeine Verwaltung, Haushalt & Tourismus
Tel: 05351 - 17 - 2500
anja.kremling-schulz@stadt-helmstedt.de

Ansprechpartner
Andreas Bittner
Bauleitplanung & Raumordnung
Tel: 05351 - 17 - 5210
andreas.bittner@stadt-helmstedt.de

© 2022 Planungsverband Lappwaldsee ǀ Impressum  ǀ Datenschutz  ǀ Sitemap