Wasserqualität & Endwasserstand

Wasserqualität

Der derzeitige pH-Wert im Bereich des ehemaligen Tagebaus Helmstedt beträgt nach Auskunft der Helmstedter Revier GmbH etwa 4. Das entspricht ungefähr dem pH-Wert von Wein, Bier und Tomaten. Zum Vergleich: Gutes Badewasser hat einen neutralen pH-Wert um 7. Werte unter 7 weisen auf saures Wasser hin. Die Säuren im Wasser rufen Haut- und Augenreizungen hervor.

 

Endwasserstand

Gegenwärtig füllt sich der See mit Grundwasser und zusätzlich mit Wasser aus Tiefenbrunnen des Kraftwerkes Buschhaus. Voraussichtlich 2032 wird der Wasserstand nach derzeitigen Berechnungen eine Höhe von 103 Metern über NN erreicht haben, die nach dem derzeitigen Planungsstand nicht überschritten werden darf. Die Wasseroberfläche des Sees müsste damit dauerhaft künstlich etwa 15 Meter unter der Oberkante des Tagebauloches gehalten werden. 

Aus diesem Grund ziehen die Planer von der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbauverwaltungsgesellschaft (LMBV) und der Helmstedter Revier GmbH (HSR) nun einen höheren Endwasserstand in Betracht. Um natürlich über den Harbker Mühlenbach zu entwässern, könnte der Endwasserstand zwischen 112 und etwa 114 Metern liegen.  

Mit dem Abschluss des Planfeststellungsverfahrens - voraussichtlich 2025/26 - wird bekannt, wie hoch der Endwasserstand sein wird. Erst dann können verlässliche Planungen zur Gestaltung des See-Umfelds aufgenommen werden.    

Lappwaldsee-Flyer zum Download

https://www.stadt-helmstedt.de/fileadmin/user_upload_pvl/Lappwaldsee/flyer2a.JPG

Länderübergreifende Tagebaugeschichte

https://www.stadt-helmstedt.de/fileadmin/user_upload_pvl/Lappwaldsee/Geschichte/Grenze_historisch.jpg
© Helmstedter Revier

Die Region Helmstedt war jahrzehntelang vom Braunkohleabbau geprägt. Der Braunkohlebergbau im Helmstedter Revier reicht zurück bis zum Jahre 1725, in dem der erste Braunkohlefund im damaligen Herzogtum Braunschweig gemacht wurde. Die Helmstedter Braunkohle ist mit 40 Millionen Jahren die älteste in Deutschland. Die    weiterlesen ...

 

Aktueller Wasserspiegel 85,2 m üNN

(gemessen am 1.2.2022)

https://www.stadt-helmstedt.de/fileadmin/user_upload_pvl/Lappwaldsee/Wasserstand.jpg

See-Info-Schautafeln

Auf den See-Info-Schautafeln am Büddenstedter Weg und auf dem Holzberg in Helmstedt wird der aktuelle Wasserstand im Lappwaldsee dokumentiert.

Wasserstandsanzeige am See

Ende Mai 2020 wurde ein Relikt (Förderbandträger) des Tagebaus im Bereich des ehemaligen Grenzkohlepfeilers am Uferbereich in Harbke hinterlassen, an dem der Wasseranstieg des Lappwaldsees vom Rand abgelesen werden kann.

Planungsverband Lappwaldsee
c/o Stadt Helmstedt
Markt 1
38350 Helmstedt

Geschäftsführung
Henning Konrad Otto
Verbandsgeschäftsführer
c/o Stadt Helmstedt
Markt 1
38350 Helmstedt
Telefon: 05351 17- 2000
E-Mail: h.k.otto@stadt-helmstedt.de

Ansprechpartner
Anja Kremling-Schulz
Allgemeine Verwaltung, Haushalt & Tourismus
Tel: 05351 - 17 - 2500
anja.kremling-schulz@stadt-helmstedt.de

Ansprechpartner
Andreas Bittner
Bauleitplanung & Raumordnung
Tel: 05351 - 17 - 5210
andreas.bittner@stadt-helmstedt.de

© 2022 Planungsverband Lappwaldsee ǀ Impressum  ǀ Datenschutz  ǀ Sitemap