Aktuelles

Bebauungsplan "Lappwaldsee": Bürgerbeteiligung noch in 2021

Der Entwurf des Bebauungsplanes Lappwaldsee befindet sich derzeit in der Bearbeitung beziehungsweise im Verfahren. Ein erster Vorentwurf, der unter anderem die Festlegung einer öffentlichen Grünfläche vorsieht, kann hier heruntergeladen werden.

Das Verfahren ist nun so weit fortgeschritten, dass die Bürgerbeteiligung erfolgen kann. Aufgrund der Corona-Situation konnte jedoch bislang eine Beteiligung von Bürgern in der üblichen Form nicht erfolgen. Sobald es die Lage wieder zulässt, wird die Bürgerbeteiligung noch in 2021 realisiert. 

Aktueller Wasserstand veröffentlicht

Einmal jährlich wird der aktuelle Wasserstand des Lappwaldsees veröffentlicht. Im Jahr 2021 wurde die Höhe des Wasserspiegels am 9. März gemessen. An diesem Tag belief sich der Wert auf 84,29 Meter über Normalnull. Damit ist der Wasserspiegel seit März 2020 um mehr als 1,20 Meter angestiegen.

Wasserstand am See ablesen

© Werner Müller

An einem Relikt des Tagebaus kann zu besonderen Anlässen der Wasseranstieg des Lappwaldsees abgelesen werden. Es handelt sich dabei um einen Förderbandträger, der im Bereich des ehemaligen Grenzkohlepfeilers am Uferbereich in Harbke hinterlassen wurde.

Vertreter der beiden Bergbauträger, Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH und Helmstedter Revier GmbH, haben einen ehemaligen Kohle-Förderbandträger als bergbautypisches Monument im dortigen Bereich des ehemaligen Tagebaus  „versenkt“.

An dem Förderbandträger wird der Planungsverband Lappwaldsee zu besonderen Veranstaltungen ein Seil mit einem Wetterballon installieren, an dem der Wasseranstieg des Lappwaldsees vom Rand abgelesen werden kann. 

 

Lappwaldsee-Flyer zum Download

https://www.stadt-helmstedt.de/fileadmin/user_upload_pvl/Lappwaldsee/flyer2a.JPG

Länderübergreifende Tagebaugeschichte

https://www.stadt-helmstedt.de/fileadmin/user_upload_pvl/Lappwaldsee/Geschichte/Grenze_historisch.jpg
© Helmstedter Revier

Die Region Helmstedt war jahrzehntelang vom Braunkohleabbau geprägt. Der Braunkohlebergbau im Helmstedter Revier reicht zurück bis zum Jahre 1725, in dem der erste Braunkohlefund im damaligen Herzogtum Braunschweig gemacht wurde. Die Helmstedter Braunkohle ist mit 40 Millionen Jahren die älteste in Deutschland. Die    weiterlesen ...

 

Aktueller Wasserspiegel 84,29 m üNN

(gemessen am 9.3.2021)

https://www.stadt-helmstedt.de/fileadmin/user_upload_pvl/Lappwaldsee/Wasserstand.jpg

See-Info-Schautafeln

Auf den See-Info-Schautafeln am Büddenstedter Weg und auf dem Holzberg in Helmstedt wird der aktuelle Wasserstand im Lappwaldsee dokumentiert.

Wasserstandsanzeige am See

Ende Mai 2020 wurde ein Relikt (Förderbandträger) des Tagebaus im Bereich des ehemaligen Grenzkohlepfeilers am Uferbereich in Harbke hinterlassen, an dem der Wasseranstieg des Lappwaldsees vom Rand abgelesen werden kann.

Planungsverband Lappwaldsee
c/o Stadt Helmstedt
Markt 1
38350 Helmstedt

Geschäftsführung
Henning Konrad Otto
Verbandsgeschäftsführer
c/o Stadt Helmstedt
Markt 1
38350 Helmstedt
Telefon: 05351 17- 2000
E-Mail: h.k.otto@stadt-helmstedt.de

Ansprechpartner
Anja Kremling-Schulz
Allgemeine Verwaltung, Haushalt & Tourismus
Tel: 05351 - 17 - 2500
anja.kremling-schulz@stadt-helmstedt.de

Ansprechpartner
Andreas Bittner
Bauleitplanung & Raumordnung
Tel: 05351 - 17 - 5210
andreas.bittner@stadt-helmstedt.de

© 2021 Planungsverband Lappwaldsee ǀ Impressum  ǀ Datenschutz  ǀ Sitemap